Veganer Apfelkuchen

Als ich vor ein paar Jahren auf eine pflanzliche, fettarme Ernährung umgestiegen bin, habe ich erstmal gar nicht mehr gebacken. Aber nach und nach sind ein paar Rezepte entstanden, die auch ohne Butter, Margarine oder Öl gut schmecken. Dieser vegane Apfelkuchen ist etwas gehaltvoller als die Blaubeermuffins oder der Zucchinikuchen, aber die Walnüsse gehören zu den guten Fetten. Statt Zucker habe ich hier Dattelsüße und Ahornsirup verwendet. Ich könnte mir aber vorstellen, dass Vollrohrzucker (dann 2 EL weniger verwenden) oder Erythrit genauso gut funktionieren. Als Eiersatz habe ich zum ersten Mal Aquafaba ausprobiert, das ist die Flüssigkeit von gekochten Kichererbsen, die man wie Eiweiß aufschlagen kann. Wer immer das herausgefunden hat, Applaus Applaus!!

Zutaten Veganer Apfelkuchen (12 Portionen)

250 g Weizenmehl, Typ 550
50 g Speisestärke
4 TL Backpulver
200 g gemahlene Walnüsse
8 EL Dattelsüße
2 TL Zimt
2 EL Ahornsirup (alternativ Agavendicksaft)
400 ml fettarme Pflanzenmilch
6 EL Aquafaba
2 Äpfel

2 EL Ahornsirup (alternativ Agendicksaft) zum Beträufeln

Schritt 1

Backofen auf 175 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen (Umluft 160 Grad). Walnüsse mit dem Blitzhacker oder der Moulinette zerkleinern. Weizenmehl in einer Schüssel gut mit dem Backpulver, der Speisestärke, der Dattelsüße, dem Zimt und den gemahlenen Walnüssen vermischen. Pflanzenmilch und Ahornsirup (oder Agavendicksaft) vorsichtig untermischen.

Schritt 2

Ca. 2-3 EL Flüssigkeit aus einem Glas oder einer Dose gekochter Kichererbsen mit dem Handrührgerät aufschlagen bis es so steif wie Einschnee ist. 6 EL davon abnehmen und unter den Teig heben. Die Äpfel in dünne Scheiben schneiden. Sichtbare Kerne mit der Hand entfernen.

Schritt 3

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Einen Backrahmen (ca. 28×17 cm) darauf stellen und den Teig hineingeben. Alternativ könnt ihr auch eine große runde Backform verwenden. Die Apfelscheiben auf den Teig legen und mit Zimt bestäuben. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen ca. 30-40 min backen, bis er leicht gebräunt ist. Mit einem Streichholz testen, ob der Teig durchgebacken ist.

Schritt 4

Den fertig gebackenen Kuchen aus dem Ofen holen und mit 2 EL Ahornsirup (oder Agavendicksaft) beträufeln. Abkühlen lassen.

Nährwertinformation Veganer Apfelkuchen (pro Portion bei 12 Portionen):
255 kcal, 6 g EW, 30 g KH, 2 g Ballaststoffe, 12 g F

veganer-apfelkuchen_pin

    Katja

  • Ashley Madden sagt:

    Hello Katja!!!!

    Sorry it took me so long to get over here 🙂 Love your philosophy and beauty pics!
    xox

    Ashley

  • >