Veganer Kartoffelsalat mit Veggie-Mayo

Ein veganer Kartoffelsalat ist ganz leicht selbst gemacht und dieses Rezept reicht für eine ganze Meute (versprochen). Ich mache ihn für Partys und Picknicks und wenn mir danach ist :-). Das Geheimnis der supercremigen Veggie-Mayo ist Seitentofu und Hummus. Den Seitentofu bekommt man im Asia-Laden, entweder frisch im Kühlregal oder als haltbaren Tofu im Tetrapack (z.B. von Mori-Nu). Mein veganer Kartoffelsalat hat übrigens nur ein Fünftel so viel Fett wie die klassische Variante mit Mayonnaise!

Zutaten veganer Kartoffelsalat (8 Portionen)

1 Beutel festkochende Kartoffeln (2 kg)
4 mittelgroße, festfleischige Äpfel (z. B. Kanzi)
1 Glas Gewürzgurken (670 g / 360 g Abtropfgewicht)
2 große Zwiebeln
1 Bund Schnittlauch

Veggie-Mayo
700 g Silken Tofu (Seidentofu)
250 g Blitz-Hummus
300 ml Gurkenwasser (aus dem Glas)
2 EL mittelscharfer Senf
2-3 TL Salz (nach Geschmack)

Schritt 1

Festkochende Kartoffeln am Vortag kochen, schälen und über Nacht im Kühlschrank abkühlen lassen.

Schritt 2

Am nächsten Tag die abgekühlten Kartoffeln in Würfel schneiden. Die Äpfel waschen, schälen (die Schale wegknabbern) und in kleine Würfel schneiden. Die Gewürzgurken halbieren und in Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen, halbieren und fein würfeln. Alles in eine große Schüssel geben.

Schritt 4

Seitentofu, Hummus, Senf, Salz und Gurkenwasser in einen Messbecher geben und mit dem Pürierstab  glatt pürieren (alternativ einen Standmixer verwenden). Mit den Kartoffeln, Äpfeln, Zwiebeln und Gewürzgurken mischen.

Schritt 5

Den Schnittlauch in Röllchen schneiden und den Salat damit garnieren.

Nährwertinformation pro Portion (bei 8 Portionen):
308 kcal, 12 g EW, 42 g KH, 6 g Ballaststoffe, 6 g F

Collection of fresh fruit and vegetable slices on white background

Print Friendly, PDF & Email

    Katja

    >