Blog Beiträge

Schoko-Leinsamen-Pudding

Schoko-Leinsamen-Pudding

Frühstück, glutenfrei, natriumarm, Snacks

Alle Welt redet immer nur von Chia-Pudding, dabei kann man auch aus Leinsamen einen Pudding herstellen. Im Gegensatz zu Chia-Samen, die geschmacksneutral sind, schmecken Leinsamen nussig. Sie sind auch viel preiswerter! Aufgrund ihres hohen Ballaststoffgehaltes (23 g /100 g) fördern sie eine gesunde Verdauung. Wenn der Schoko-Leinsamen-Pudding nicht nur ein kleiner Snack, sondern ein Frühstück sein soll, esst einfach die ganze Portion und vielleicht noch einen Apfel dazu – den könnt ihr auch klein gewürfelt untermischen. So ein Frühstück macht richtig lang satt, das kann ich euch versprechen!

Schoko-Leinsamen-Pudding (2 Portionen)

125 ml Wasser
125 ml Kokoswasser
2 TL Kakao
2 TL Erythrit
1 TL Roh-Rohrzucker
1 großzüge Prise Zimt
4 EL braune Leinsamen
4 EL feine Haferflocken
4 EL Kokosnuss-Joghurt
1 Banane
2 EL Himbeeren

Schritt 1

In einer kleinen Schüssel Kakao, Erythrit, Roh-Rohrzucker und Zimt vermischen.

Schritt 2

Wasser und Kokoswasser zum Kochen bringen und mit der Kakao-Gewürzmischung vermischen.

Schritt 3

In einer anderen Schüssel Leinsamen und Haferflocken vermischen. Den heißen Kakao hinzufügen und gut umrühren.

Schritt 4

10 Minuten ruhen lassen, dabei ab und zu umrühren. Danach für 45 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Schritt 5

Die Banane in Scheiben oder Würfel schneiden. Mit dem Leinsamenpudding vermischen und in ein Glas geben.

Schritt 6

Mit Kokosnuss-Joghurt und Himbeeren verzieren.

Lasst es euch schmecken!

Nährwertangaben (pro Portion):
270 kcal,  8 g EW,  40 g KH, 10 g Ballaststoffe, 11 g F

Tipps:

  • Wenn ihr kein Kokoswasser zur Hand habt, nehmt einfach 250 ml Wasser.
  • Kokos-Joghurt gibt es sehr preiswert bei Alnatura, da kostet die 500 g Packung nur 1,99 Euro
Braune Leinsamen
Leinsamen sind ballaststoffreich

Gesundheitliche Vorteile von Leinsamen

Die löslichen Ballaststoffe im Leinsamen sind in der Lage, Cholesterin im Darm zu binden und dadurch den Cholesterinspiegel zu senken. Die unlöslichen Ballaststoffe quellen auf und beugen einer Verstopfung vor. Ballaststoffe fördern den Aufbau einer gesunden Darmflora – je mehr desto besser!

Besucht mich auch auf Instagram!

Print Friendly, PDF & Email

About the author

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.