You are currently viewing Marokkanischer Couscous-Salat

Marokkanischer Couscous-Salat

Couscous sieht fast aus wie feiner Bulgur, hat aber nach dem Kochen eine andere Konsistenz. Und ist total lecker! In diesem marokkanisch inspirierten Couscous-Salat verwende ich Ras-el-Hanout, das man in afrikanischen Geschäften, beim Gewürzhändler oder im Zweifelsfall  im Internet bekommt. Meins ist von der grünen Woche….

Zutaten Couscous-Salat (1 Portion)

100 g Couscous
150 ml Gemüsebrühe
½ rote Paprika
5 cm grüne Gurke
2 EL Rosinen
2 EL gekochte Kichererbsen
3 EL Zitronensaft
3 EL frisch gepresster Orangensaft
1 EL Kichererbsen-Flüssigkeit
1/3 – ½ TL Ras-el-Hanout (nach gewünschter Schärfe)
1 Prise gemahlener schwarzer Pfeffer
1-2 Stängel glatte Petersilie

Schritt 1

Die Gemüsebrühe zum Kochen bringen und den Couscous einstreuen. Kräftig umrühren, den Topf vom Herd nehmen und bei geschlossenem Deckel 10-15 min quellen lassen.

Schritt 2

Die Paprika in kleine Würfel schneiden und entweder im Backofen einige Minuten bei 250 Grad auf der obersten Einschubleiste oder in einer Mikrowelle mit Grillfunktion grillen, bis sie anfängt zu bräunen.

Schritt 3

Die Gurke würfeln. Die gekochten Kichererbsen abspülen und abtropfen lassen. Die Paprika, die Gurke, die Rosinen und die gekochten Kichererbsen mit dem Couscous vermischen.

Schritt 4

Aus dem Zitronensaft, Orangensaft, der Kichererbsen-Flüssigkeit und dem Ras-el-Hanout ein Dressing zubereiten und mit dem Couscous vermischen. Mit schwarzem Pfeffer abschmecken.

Schritt 5

Die glatte Petersilie von den Stängeln zupfen, fein hacken und unter den Couscous-Salat mischen.

Nährwertangaben:
570 kcal, 19 g EW, 110 g KH, 16 g Ballaststoffe, 3 g F

 

Schreibe einen Kommentar