Blog Beiträge

Kokos-Pancakes

Kokos-Pancakes

Fertig in 15 min, Frühstück, natriumarm

Isst heute eigentlich noch jemand Eierkuchen? Der Trend geht schon seit Jahren zu kleinen, fluffigen Pancakes. Im Gegensatz zu den klassischen Eierkuchen, die aus gerade mal 3 Zutaten bestehen, gibt es bei Pancakes eine unendlich große Anzahl an Variationen und Abwandlungen. Auf meinem englischen Frühstücksblog findet ihr ein sehr leckeres Rezept für Chia-Pancakes, hier möchte ich euch heute eine weitere Variante vorstellen: Kokos-Pancakes. Ich habe dafür Dinkelvollkornmehl und Kokosmehl verwendet, das unglaublich lecker schmeckt, aber nur halb soviel Fett hat wie Kokosraspeln. Dafür ist der Ballaststoffgehalt sehr hoch, mit 38 g / 100 g schlägt Kokosmehl sogar Leinsamen. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Zutaten Kokos-Pancakes (1 Portion, ca. 6 Pancakes)

15 g Kokosmehl
60 g Dinkelvollkornmehl
½ TL Backpulver
¼ TL Natron
½ EL Erythrit
150 ml Hafermilch
¼ TL Obstessig

Schritt 1

Die trockenen Zutaten gut vermischen. Hafermilch und Obstessig dazugeben, verrühren und 5 min ruhen lassen.

Schritt 2

Eine beschichtete Pfanne erhitzen und die Pancakes bei mittlerer Hitze backen. Zum Portionieren verwende ich einen Esslöffel. Bei Bedarf die Pfanne mit etwas Olivenölspray einfetten.

Schritt 3

Die Kokos-Pancakes sofort servieren, am Besten mit selbstgemachter Marmelade und frischen Früchten.

Lasst es euch schmecken!

Nährwertangaben (pro Portion):
360 kcal,  12 g EW,  60 g KH,  12 g Ballaststoffe,  7 g F

Print Friendly, PDF & Email

About the author

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.