Bulgur-Gemüse-Pfanne mit Thai-Curry

Du kannst für diese Bulgur-Gemüse-Pfanne jedes Gemüse verwenden, das tatenlos in Deinem Kühlschrank herumlungert. Bei mir waren es heute rote und grüne Spitzpaprika, braune Champignons, Zuckerschoten und Karotten. Groben Bulgur kann man genauso wie Reis verwenden, er schmeckt sogar fast noch ein bisschen besser (meine Meinung). Und er ist mit 1,50 pro kg (bei Eurogida) unschlagbar günstig.

Zutaten Bulgur-Gemüse-Pfanne (1 Portion)

100 g grober Bulgur
150 g frisches Gemüse, geputzt und klein geschnitten
1 Schalotte
1 EL Kokosmilch
½ TL Thai-Curry-Pulver
1 Prise Salz

Schritt 1

Den Bulgur in einem Sieb mit kaltem Wasser durchspülen. Reichlich leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und den Bulgur ca. 20 min weich bzw. bissfest kochen.

Schritt 2

In der Zwischenzeit das Gemüse vorbereiten: waschen, putzen und klein schneiden.
Die Schalotte schälen, halbieren und in dünne Ringe schneiden.

Schritt 3

Einen beschichteten Wok erhitzen und 2 Tropfen Öl oder einen Sprühstoß Kochspray in der Mitte verteilen. Das Gemüse und die Zwiebel hinein geben und ca. 2 min lang scharf anbraten. Von der Kochplatte nehmen und die Kokosmilch, das Thai-Curry und die Prise Salz unterrühren.

Schritt 4

Den Bulgur abgießen, abtropfen lassen und auf einen Teller geben. Das Wokgemüse darüber verteilen.

Nährwertangaben:
438 kcal, 15 g EW, 83 g KH, 14 g Ballaststoffe, 6 g F

Collection of fresh fruit and vegetable slices on white background

    Katja

    >